ZWISCHEN DEN HIMMELN

 

Ausstellung vom 24. April bis 26. Oktober 2021
BOTANISCHER GARTEN, FREIGELÄNDE

Roseggerstrasse 20, 4020 Linz

 
Das Freigelände des Botanischen Gartens Linz wird von April bis Oktober mit künstlerischen Interventionen von Julia Csongrady, Annemarie Dämon, Andrea Hinterberger, Gertrud Mayrhuber, Ursula Parzer, Erich Plettenbacher, Andreas Sagmeister, Anita Selinger, Christine Wawrinek und Franz Wawrinek bespielt.
 
Zwischen den Himmeln bewegt sich die Gruppe kunst:dünger mit den jeweils unterschiedlichen Positionen der beteiligten zehn Künstler:innen in dem teils weitläufigen, teils kleinräumigen Gelände.

 

Die Anlage des Botanischen Gartens ist ein sensibles System, das für diese Ausstellung mit Sorgfalt erkundet und erforscht wurde. Unter diesen Voraussetzungen erarbeiten die beteiligten Künstler:innen Werke, die sich in besonderer Weise in diese wunderbare Anlage einfügen und die Bedingungen dieser außergewöhnlichen Pflanzenwelt berücksichtigen. Im offenen Dialog mit dem vorhandenen, unmittelbaren Umfeld wurden Objekte, Skulpturen und Landart-Projekte in die Gartenlandschaft gepflanzt.

 

Der Himmel steht als Synonym für Vision, Hoffnung, Sehnsucht, die im Mikrokosmos wie im Makrokosmos erst auf der Erde mit allen Konsequenzen der Wirklichkeit erlebbar wird.

 

kunst:dünger ist ein Biotop von Künstlerinnen und Künstlern aus dem Innviertel und versteht sich von Beginn an als Projektwerkstatt an der Schnittstelle von persönlichen und gesellschaftsrelevanten Zeitthemen.
Ihre Artenvielfalt bringt seit 20 Jahren in ungleichen Zyklen fruchtbaren Humus hervor.

 

www.botanischergarten.linz.at